generator
* Der Trick ist, Generator zu sein. Komm immer einen Füfliber günstiger rein.
> zur Anmeldung

 monomontag
Musikalische Delikatessen immer Montags ab 20.30 Uhr beim Portier. Eintritt frei – Kollekte
> zum Programm

 what's up
Die gemeinsame Agenda der vier Winterthurer Live Musik Clubs Kraftfeld, Salzhaus, Albani und Gaswerk.
> onthur.ch

kf bootlegs
Recorded at Kraftfeld


Wintis grösstes Bootleg-Label.
All recorded at Kraftfeld.
> hören auf soundcloud


Kraftfeld
Dezember — 16



06.-08.
Dienstag, Mittwoch & Donnerstag
Kerzenziehen




10-Schritte-Anleitung zum KF-Kerzenziehen:

1. Gehe an die Bar und bestelle ein Getränk.
2. Bestimme den Kerzendurchmesser und wähle den entsprechenden Docht.
3. Gehe an die Bar und bestelle ein Getränk.
4. Tauche den Kerzendocht bis ca. 1,5 cm unterhalb der Schlaufe in das flüssige Wachs. Das erste Eintauchen soll lange dauern (ca. 5 Sekunden), damit sich das Dochtgewebe vollsaugen kann.
5. Gehe an die Bar und bestelle ein Getränk.
6. Zwischen jedem Eintauchen muss die entstehende Kerze im Wasserbad abgekühlt und mittels Baumwolltuch abgetrocknet werden.
7. Gehe an die Bar und bestelle ein Getränk.
8. Hat die Kerze den gewünschten Durchmesser erreicht, Abtropfspitze der noch warmen Kerze abschneiden und Dochtschlaufe vor dem Anzünden der Kerze abschneiden.
9. Gehe an die Bar und bestelle ein Getränk.
10. Vergleiche deine Kerze mit allen anderen und vergewissere dich, dass sie die schönste, beste ist. Wenn nicht der Fall, sofort zurück zu Punkt 1.


06
Dienstag
16:00 / Bar / Eintritt frei
20:00 / Spiel.wiese / Eintritt frei

Kerzenziehen
DJ Goodbye Schellack
Fine Tunes from Rock’n’Roll to Indie



07
Mittwoch
15:00 / Spiel.wiese für Kinder mit Erwachsenen / Eintritt frei
20:00 / Spiel.wiese / Eintritt frei
Kerzenziehen
DJ Def Domingo

Gute Musik mit schlechten Übergängen



08
Donnerstag
16:00 / Bar / Eintritt frei
20:00 / Spiel.wiese / Eintritt frei

Kerzenziehen
Shellack Holmes

Legt unplugged auf


09
Freitag
16:00 / Bar / Eintritt frei
23:00 / Nacht.tanz / CHF 18/13*

Shifted
Live: Das Ding (Minimal Wave, NL)
Daniele Cosmo (Lux Rec)
Piet Møbler (Cosmic Sound Bubbles)

Dark‘n’Edgy Synthywave Pleasures



Weiter geht die Suche durch dunkle und bizarre Gebiete von Planet Elektronika. Unter dem Projekttitel SHIFTED erforschen Cosmic Sound Bubbles zum zweiten Mal rohe, nebulöse und versch(r)obene Klangwelten.



Auf dieser Reise begegnen wir Das Ding, halb Mensch, halb Maschine. Das Ding klingt wie ein alter Commodore 64, der ein eigenes Bewusstsein entwickelt hat und nun seine Gefühle und Träume besingt und besummt. Mal ist Das Ding nachdenklich, mal strotzt es vor Energie und immer, immer blickt es in Richtung Zukunft. Die Selbstsicherheit hinter Das Dings musikalischer Vision ist gut begründet. Sein musikalisches Schaffen ist immerhin bereits über 35 Jahre alt (!) und klingt heute noch genauso visionär und zeitlos wie zu seinen Anfängen.



Hinter der mitreissenden androiden Musik steckt Danny Bosten, welcher Das Ding 1981 erschuf und damals fast nebenbei das Elektro-Genre mitbegründete. Seine Pionierarbeit wurde spätestens 2010 gewürdigt, als er nach langer Abwesenheit auf dem New Yorker Kult-Label «Minimal Wave» wieder auftauchte.



Heute brilliert das Ding immer noch mit einem charismatischen, reduzierten und melancholischen Sound zwischen breakigem Elektro und triefendem Synthwave. Stilsicher greift er auf einen gigantischen musikalischen Erfahrungsschatz zurück und klingt mal nach Kraftwerk, mal android-japanisch. Das Ding spielt live und seine Konzerte sind bewegend – im physischen wie auch emotionalen Sinn.



Das Live-Konzert flankieren die kosmonautischen Wingmen Daniele Cosmo und Piet Møbler. Daniele Cosmo ist eines der zwei Masterminds hinter Lux Rec und bedarf kaum noch einer Vorstellung. Zusammen mit Dominik Faber hat er bereits die entferntesten und dunkelsten Ecken des elektronischen Universums erkundet. Genregrenzen übergeht er kompromisslos und letztlich lässt sich auch seine Musik am besten so beschreiben: Roh, nebulös, versch(r)oben. Piet Møbler, seines Zeichens Heimspieler von SHIFTED, bietet die musikalische Vorarbeit.



>
zu Das Ding


10
Samstag
20:00 / Bar / Eintritt frei
23:00 / Nacht.tanz / CHF 15/10*

Schlaflos in Winterthur
DJ J. Sayne (Hum Records) & Mildred Guy

Disco, HipHop, (Elektro-)Funk & Soul



Schlaflos in Winterthur; die Party für alle mit Schlafstörungen, für HipHop-, Disco-, Soul- & Funkfreund*innen und Leute mit gutem Geschmack. DJ J. Sayne von Hum-Records in Zürich kommt mit Mildred Guy in unsere gute Stube und ihre Plattenkoffer werden einmal mehr mit Klassikern gespickt sein, mit Unbekanntem und schon irgendwie, irgendwo, irgendwann mal Gehörtem. Die beiden lassen sich nicht lumpen, wenn es um gute Musik geht und zusammen strecken wir auf der Tanzfläche unsere Hände die Luft und singen: «Yo, put your hands opposite to the ground if you're lovin their sound - Go - Hum, Hum, Hum, Hum!»

>
zu Hum Records


11
Sonntag
15:00 / Sonn.tanz / Eintritt frei
Wir feiern ... Erobique
Live: Erobique (D)
Lefthand
Tobias Bergman
Roth Diosca b2b Hanuva

Ein Geburtstagstänzchen zum Sonntag




Heute ist Sonntag und es gibt so einige Gründe zu feiern - drum spielt uns heute Erobique ein Ständchen und ein paar DJs rundherum laden zum Tänzchen.



Carsten Meyer, wie Erobique mit bürgerlichem Namen heisst, kann biografisch mit folgenden Subjekten in Verbindung gebracht werden (muss aber nicht): DJ Koze, International Pony, Schauspielhaus Zürich, Studio Braun, Jacques Palminger, Fraktus, Der Tatortreiniger, Stromberg, Rauchen und Fitness. Moneten in den Kollektentopf und Hände in die Luft!



>
like Erobique


13.-15.
Dienstag, Mittwoch & Donnerstag
Kerzenziehen




10-Schritte-Anleitung zum KF-Kerzenziehen:

1. Gehe an die Bar und bestelle ein Getränk.
2. Bestimme den Kerzendurchmesser und wähle den entsprechenden Docht.
3. Gehe an die Bar und bestelle ein Getränk.
4. Tauche den Kerzendocht bis ca. 1,5 cm unterhalb der Schlaufe in das flüssige Wachs. Das erste Eintauchen soll lange dauern (ca. 5 Sekunden), damit sich das Dochtgewebe vollsaugen kann.
5. Gehe an die Bar und bestelle ein Getränk.
6. Zwischen jedem Eintauchen muss die entstehende Kerze im Wasserbad abgekühlt und mittels Baumwolltuch abgetrocknet werden.
7. Gehe an die Bar und bestelle ein Getränk.
8. Hat die Kerze den gewünschten Durchmesser erreicht, Abtropfspitze der noch warmen Kerze abschneiden und Dochtschlaufe vor dem Anzünden der Kerze abschneiden.
9. Gehe an die Bar und bestelle ein Getränk.
10. Vergleiche deine Kerze mit allen anderen und vergewissere dich, dass sie die schönste, beste ist. Wenn nicht der Fall, sofort zurück zu Punkt 1.


13
Dienstag
16:00 / Bar / Eintritt frei
20:00 / Spiel.wiese / Eintritt frei

Kerzenziehen
Mad Kitchen Vol. 4

Serving Wax for a Candle Pulling Dinner



14
Mittwoch
15:00 / Spiel.wiese für Kinder mit Eltern / Eintritt frei
20:00 / Spiel.wiese / Eintritt frei
Kerzenziehen
DJ Diamond Skull & His Silver Sister

Karma Police


15
Donnerstag
16:00 / Bar / Eintritt frei
20:00 / Spiel.wiese / Eintritt frei

Kerzenziehen
Cazzo Di Ferro

Blues to Kraut, Pop to Boogie



16
Freitag
16:00 / Bar / Eintritt frei
22:00 / Nacht.tanz / CHF 15/10*

Fillet of Soul
Soulrabbi (DE)

Raw Soul & Funk Music



Soul Shalom! DJ Soulrabbi aus Frankfurt ist ein abgefreakter Liebhaber der goldenen Soul- und Funk-Ära der Sixties und Seventies – plus eine Partynudel par excellence! Er ist zurück im KF und von Funk und Soul so begeistert, dass er seit über 20 Jahren auf Soul-Mission ist und am liebsten die ganze Welt damit bekehren würde. Dies tut er natürlich ausschliesslich mit – meist ultra-raren – Vinyl-Originalen.



Wo er hinkommt, sind volle Tanzflächen mit glücklich verschwitzten Menschen garantiert; und er gehört zu den wenigen seiner Spezies, für die Soul ein Lebensstil und keine Mode ist, auf die man auf- und dann wieder abspringt.



Da versteht es sich von selbst, dass die Tanzfläche nur für den nächsten Drink oder die Zigarette zwischendurch verlassen wird. Mein liebes Filet, mehr Soul & Funk geht nicht!



17
Samstag
20:00 / Bar / Ping-Pong / Eintritt frei
23:00 / Nacht.tanz / CHF 15/10*
Wild Wild East – Durch den wilden Osten
DJ Rock Gitano & Slivovitz Popova Soundsystem

Balkan Beats, Gypsy Grooves & Russendisko



Mal wieder manövrieren wir eins unserer Flaggschiffe in den rauen Ostwind hinein. Winkt euren Verwandten am Ufer ein letztes Mal zu, denn ob ihr euch nach dieser Nacht wieder in die Gesellschaft eingliedern könnt, ist mehr als fraglich. Wir pfeifen auf Columbus und die Pet Shop Boys und lichten unsere Anker gen Osten! Am Steuer steht niemand Anderes als DJ Rock Gitano. Rund um die Welt heizt er den Massen auf Partys mit Balkan Beats ein und ist ein Meister darin, ein buntes, brodelndes Potpourri aus Gypsy Grooves und Russendisko zusammenzumischen. Alle wollen ihn - egal ob Gogol Bordello, Jon Spencer Blues Explosion, Shantel oder Palkomuski. Denn zu Balkan-Partys gehört er so dazu, wie der Slivovitz an unsere Bar! Apropos: Bevor der gute Mann das Zepter übernimmt, wird das Slivovitz Popova Soundsystem in Richtung Osten schielen und euch auf der Tanzfläche das Schwitzen lehren. Bitte das Deo nicht vergessen!


>
zu Rock Gitano
>
like Slivovitz Popova Soundsystem


20
Dienstag
16:00 / Bar / Ping-Pong / Eintritt frei
20:00 / Bar mit DJ / Eintritt frei
DJ Go Hug Yourself
Fuzzy, Dreamy, Dirty, Indie Lo-Fi Shit



21.
Mittwoch
16:00 / Bar / Ping-Pong / Eintritt frei
20:00 / Spiel.wiese / Ping-Pong / Eintritt frei

Session-Room
Selber musizieren

Wie sagte schon Eddie van Halen:
«If you want to be a rock star or just be famous, then run down the street naked, you'll make the news or something. But if you want music to be your livelihood, then play, play, play and play! And eventually you'll get to where you want to be.»
Kurzum: Heute kommt ihr entweder zum Musik machen oder ihr rennt nackt ins Kraftfeld hinein.





22
Donnerstag
16:00 / Bar / Ping-Pong / Eintritt frei
21:00 / Schau.platz / Kollekte
Live: Phil Hayes
& The Trees (Züri)
DJ Positiv
Ehrlicher, grandioser Rock'n'Roll



Phil Hayes & The Trees veröffentlichen nach erst zweijähriger Bandgeschichte bereits ihr zweites Album. «Blame Everyone» zeichnet sich wie der Erstling «Hooligan Postcards» durch Frische und Spontaneität aus, hinzu kommt auf dem neuen Album eine Prise Rauheit.



Die irreführend einfach klingenden Stücke wurden grösstenteils live als Trio in David Langhards DALA Studios eingespielt und werden rhythmisch von Sarah Palin (JJ & Palin, Palin & Panzer) am Schlagzeug sowie Martin Prader (Prader & Knecht, Howlong Wolf) am Bass geleitet. Vor allem im Zusammenspiel von Praders und Palins Stimmen mit derjenigen von Phil Hayes zeigt sich die erfrischende Andersartigkeit des Albums.



Auf der Platte findet man alles und nichts. Jonathan Richman, Life Without Buildings, Talking Heads, Wire: Alles in den Mixer geworfen, eine Prise klassisches Songwriting dazu, mit dem Post-Pop- und Post-Punk-Programm sachte durcheinandergewirbelt und mit ein paar unverkennbaren Harmonien versehen.
Und live, so haben wir gehört, soll das erst recht grossartig sein!



>
zu Phil Hayes & The Trees


23
Freitag
16:00 / Bar / Ping-Pong / Eintritt frei
22:00 / Nacht.tanz / CHF 15/10*
Rocksteady Bang-A-Rang
Hermes Conrad
& Tumult DJ-Crew
Hot Reggae, Sharp Soul, Ska & Rocksteady

Es ist wieder Zeit für Rimshots und Off-Beats! Hermes Conrad, Koryphäe für handverlesene Rocksteady-Grooves, und die Tumult-DJ-Crew stehen wieder zusammen hinter den Plattentellern. Zelebriert wird der Umbruch Jamaikas Mitte der 60er Jahre, als die Entschleunigung des Skas den hitzköpfigen Rude Boys eine neue, soulige Gemächlichkeit entgegensetzte.
Auf die Teller kommen Rocksteady und Early Reggae, gewürzt wird mit Ska und anderen bekömmlichen Zutaten. Pork-Pie-Hut aufsetzen ist fakultativ – Hüften schwingen obligatorisch.
«Welcome to Jamaica's Golden Age of Music!»



24
Samstag
23:00 / Nacht.tanz / Eintritt frei
Glitzerin
DJ Four Eyes Herzog, Dr.Brunner & Sunshine Katie
Euphorisch

Festtage sind zum Festen da, drum Hände in die Luft und tief ins Glas geschaut – im Kraftfeld werden die Voraussetzungen dafür geschaffen. Die Musik bestimmen eine Dame und zwei Mannen, allesamt mit verschiedenen Musikgeschmäckern und obwohl das Shrubber’s der gemeinsame Nenner ist, dominieren nicht nur Hits. Unvermeidlicherweise wird mindestens einmal De Staat über die Anlage dreschen, es gibt Ausflüge in die Popmusik, bisschen elektronisches und auch HipHop – ach wer weiss schon, was an diesem heiligen Abend noch alles passiert, wenn die Nacht lang wird.


25
Sonntag
23:00 / Nacht.tanz / Eintritt frei
Glitzerin
AM Khamsaa (Laserwolf) & DJ Auntone (Editanstalt)
Elektronisch

Festtags-Rambazamba zum Zweiten, diesmal mit DJs, die gegenteilige Frisuren tragen und sich auch privat verstehen. Gespielt werden unerhörte Acid-Schaukler, verrückte Leftfield-Workouts und alles, was dein naives Ohr erschreckt.
Während Glitzerin Nummer eins eher die Hände in die Luft zwingt, zieht diese Ausgabe den klassischen Homo Hipsterus an - aber natürlich ist dein peinlicher Onkel genauso willkommen. Lasst uns den fetten Weihnachtsranzen schaukeln, morgen ist schon bald und das nächste Jahr sowieso. Eintritt frei – Nächstenliebe, kennsch?


27 & 29
Dienstag & Donnerstag

20:00 / Spezial.bar / Eintritt frei
Two Cocktail Nights
Classics both from the past and the future!



Zwei Manhattan Cocktail Nights gab’s im letzten Jahr, geblieben sind nostalgische Gefühle aus zwei eskalativen Nächten. Das ist ja schön und gut, doch jetzt wird’s nachhaltig: In der Zwischensaison Weihnacht-Silvester gibt’s grad zwei Cocktail Nights auf einen Schlag und dieses Mal kreieren wir die Rezepte nicht mehr fürs Archiv, sondern für eine bessere Zukunft. Mit einem ausgeklügelten Publikumsvoting wird in der pro Nacht beliebteste Cocktail gekürt und dieser landet – Achtung, jetzt kommt die Nachhaltigkeit – für fast alle Ewigkeit auf unserer Karte!
Wir beschränken uns nicht mehr auf Manhattans, sondern verbreitern das Sortiment: Welcher Cocktail-Klassiker fehlt auf unserer Karte? Diese Frage soll in der ersten Nacht auf Herz und Leber geprüft werden; den antiquarischen Cocktail-Klassiker «The Fine Art of Mixing Drinks» von David A. Embury aus dem Jahre 1948 könnt ihr dafür als Inspiration konsultieren. Die zweite Nacht steht im Zeichen von Cocktails, die nicht auf jeder noch so ausgewählten Karte stehen – oder eben noch nicht: Was ist neu und horizonterweiternd? Dies die zentrale Frage der zweiten Nacht; mehr wird an dieser Stelle noch nicht verraten.
Rundherum ist es natürlich wichtig, dass ihr euch ein bisschen ausserordentlich anzieht und klassisch-avantgardistisch zur Musikauswahl der beiden DJ-Mannschaften eure besten Tänze performt.



27
Dienstag
20:00 / Spezial.bar / Eintritt frei
Cocktail Night:
The Classics
Pfaff Caesi & Suavelicious
Schwofen mit den Traditionellen



29
Donnerstag
20:00 / Spezial.bar / Eintritt frei
Cocktail Night: The Future Classics
Resident DJs
Eskalieren mit der Avantgarde




30
Freitag
22:00 / Nacht.tanz / CHF 15/10*
Lila
Isherwood, Mihael&Guel, Christian Elefante & Emre Ece
House & Techno

Lila spielt diesen Abend mit einem Exponenten, der es stilsicher versteht mit Reife und riskanter Spielweise eine Nacht zu gestalten. Genau was wir für unser Konzept suchen und in Isherwood gefunden haben: Reduzierte Musik, die spannend und selten in einem Genre zu verorten ist. Isherwood tritt regelmässig in Londons Top-Clubs auf – da, wo hohe Ansprüche bestehen. Kürzlich z.B. spielte er ein Warm-Up-Set für Zip.
Der Mann ist ebenfalls Produzent und Remixer. Der bisher grösste Erfolg ist ihm mit dem Release «The Situationist» auf Lize Records gelungen. Wir hoffen, ihr spürt bei eurem Besuch seine Wärme und herzliche Art, die er neben und hinter dem DJ-Pult ausstrahlt.
Mihael ist ein Name, der vielleicht noch bei wenigen bekannt ist. Er steht für solide Qualität, die vorwiegend im Ausland gefragt ist. Der Mann hinter diesem Namen ebnet zusammen mit Guel den Weg für Isherwood. Die Residents Emre Ece und Christian Elefante spielen den Anfang bzw. das Ende des Abends. Die Nacht soll flüchtig sein, darauf arbeiten alle Beteiligten hin, und ihr wisst das bekanntermassen zu schätzen und umzusetzen!

>
like Lila


01
Sonntag
00:30 / Nacht.tanz / CHF 18/13*
Guets Noise
DJane Patshoulie Tiga, DJ Domenico Ferrero
& Ronald Dump (Shrubber's)
Hits!Hits!Hits!



Der Laden wird voll sein wie du – und das ist auch oke so, wenn dir die DJs Domenico Ferrero, Ronald Dump & DJane Patshoulie Tiga innert kürzester Zeit A-, B- und C-Hits von Donna Summer, Cypress Hill, Giorgio Moroder, Blondie oder Nirvana – nur so zum Beispiel – an die Ohren pfeffern. Falls dir die Pop-Dosis mal zu hoch wird, steck den Kopf nicht in den Blumentopf wie Bono, sondern bestell noch einen Drink an der Bar. Oder spann das Cocktailschirmchen auf, und flieg davon. Shrubbedishrubb – Tschinntschinn - Guets Noise!


>
Vorschau ab Januar